News

Diavolezza: Alpine Erlebnisse für Abenteurer

Wer das alpine Abenteuer liebt, wird auf der Diavolezza, mitten in der Ferienregion Engadin St. Moritz, fündig: Dafür sorgen zwei Klettersteige verschiedener Schwierigkeitsgrade, eine faszinierende Gletscherwanderung,

die höchstgelegene Feuerstelle der Alpen und attraktive Kletterrouten. Wer es ruhiger mag, kann einfach auf der 3000 Meter hohen Bergstation mit Blick auf Piz Bernina, Piz Palü und Gletscher übernachten und schlemmen – an zwei Daten auch bei Vollmond.

An den Vollmonddaten 22. Juli und 21. August fährt die Pendelbahn Diavolezza bis 23.30 Uhr ins Tal hinunter.

„Warum wir auf Berge steigen? Weil sie da sind!“ Auch wenn Edmund Hillarys Aussage als Erstbesteiger des Mount Everest etwas banal klingt – sie trifft den Kern: Der Mensch ist fasziniert von der majestätischen Bergwelt und findet in ihr Herausforderung, Triumph und Spiritualität zugleich. Auch im Engadin, das als Festsaal für alle gilt, die auf der Suche nach alpinem Abenteuer sind.

Neu: Sommervollmond auf Diavolezza
Wer die Aussicht auf Piz Bernina, Piz Palü und Gletscher im Vollmondlicht erleben möchte, sollte sich folgende Daten merken: 22. Juli und 21. August 2013. Dann fährt die Pendelbahn Diavolezza bis 23.30 Uhr ins Tal hinunter. Vorher tischt der Küchenchef im Berghaus ein Vollmond-Buffet mit regionalen Köstlichkeiten auf. Wer will, kann auch bleiben und gleich oben übernachten. Alle Infos: www.engadin.stmoritz.ch/vollmond.

Klettersteige Piz Trovat I+II
Am Piz Trovat warten zwei Klettersteige auf Bergsportler verschiedener Ansprüche. Der erste mit dem Schwierigkeitsgrad K2-3 (C) ist ideal für Einsteiger. 20 Minuten von der Bergstation Diavolezza beginnt ein Parcours, der über Schluchten, Seilbrücken, Gletscher und flache Platten zum Ziel auf 3146 Meter führt. Oben angekommen eröffnet sich Kletterern die nahe Sicht auf die gewaltigen Gipfel von Piz Palü und Piz Bernina. Die zweite Klettersteig-Variante am Piz Trovat (K5-6 / E) bringt selbst die routiniertesten Alpinisten zum Schwitzen. Sie erfordert viel Kraft und Ausdauer, wenn beispielsweise mit Hilfe einer 35 Meter langen Seilrutsche eine Schlucht überquert wird. Mehr Infos zu den Klettersteigen am Piz Trovat: www.engadin.stmoritz.ch/trovat.

Wandern auf dem Morteratschgletscher
Gletscher findet man in der Ferienregion Engadin St. Moritz praktisch vor der Haustür. Der Morteratschgletscher bietet dabei einen der einfachsten Gletscherzugänge der Schweiz. Auf der spektakulären Tour von der Bergstation Diavolezza über den Pers- zum Morteratschgletscher und weiter zum Bahnhof Morteratsch sind auf 1100 Höhenmeter Trittsicherheit und Kondition gefragt. Alle Infos: www.engadin.stmoritz.ch/gletscher.

Senda dal Diavel - Tour zum Munt Pers
Wenn man vom Teufel spricht, denkt man im Engadin vor allem an die schöne Teufelin „Diavolezza“, die Bergfreunde mit ihrer Nähe zum majestätischen Berninamassiv verführt. Nun bekommt sie Konkurrenz: Der „Senda dal Diavel“ – auf Deutsch „Pfad des Teufels“ – ist eine höllisch schöne Kletterpartie von drei bis fünf Stunden für geübte Bergsteiger. Vor grandioser Kulisse führt sie von der Talstation Diavolezza nach Lej da las Collinas und über den schroffen Ostgrat bis zum Munt Pers. Dazwischen vermitteln leichte Kletterpassagen und exponierte Stellen mit installierten Sicherungsmöglichkeiten ein Gefühl von Hochalpinismus. Informationen zur Tour: www.engadin.stmoritz.ch/senda.

Höchstgelegene Feuerstelle der Alpen
Auf dem 3'066 Meter hohen Sass Queder wartet diesen Sommer eine Attraktion auf Wanderer, Familien und Bergsteiger: die höchstgelegene Feuerstelle der Alpen. Im Berghaus Diavolezza kann alles Nötige zum Grillen gekauft werden. Von Spare Ribs und Rindsentrecôte über Pouletbrüstchen bis hin zur Bratwurst und Cervelat. Sogar ein „Grillholz-Paket“ ist erhältlich. Die Feuerstelle ist von der Bergstation Diavolezza in einem 40-Minuten-Fussmarsch erreichbar und kann kostenlos benutzt werden. Auf Anfrage bereitet das Berghaus Diavolezza Grill-Pakete vor: Tel. +41 (0)81 839 39 00, www.engadin.stmoritz.ch/feuerstelle.

Übernachten auf 3‘000 Meter
Wenn die letzte Gondel auf der Diavolezza Richtung Tal fährt, kehrt auf 3000 Metern Höhe Ruhe ein. Die Berninagruppe, Gletscher und höchsten Felsgiganten der Ostalpen präsentieren sich im letzten Tageslicht. Wer diese magische Stimmung in aller Ruhe geniessen möchte, übernachtet am besten gleich im Berghaus. Die Übernachtung inklusive 4-Gang-Menü am Abend und Frühstück gibt es im komfortablen Doppelzimmer bereits ab 111 Franken pro Person. Mehr Infos gibt’s auf www.diavolezza.ch.

publiziert: 02.07.2013
Facebook St. Moritz
Twitter St. Moritz
Youtube St. Moritz
Flickr St. Moritz
....

Schwesterstädte
Bariloche, Argentinien
Kutchan, Japan
Vail, USA

Strategische Partner
Capri, Italien
Westerland, Deutschland
Mauritius

Lizenzprodukte

Anrede*
Vorname*
Name*
Email*

St. Moritz Tourist Information
Via Maistra 12
CH - 7500 St. Moritz
T + 41 (0)81 837 33 33
F + 41 (0)81 837 33 77
stmoritz@estm.ch

© St. Moritz Tourismus - Rechtliche Hinweise | Impressum | Kontakt | Sitemap