News

Paralympischer Ski-Weltcup in St. Moritz

Vom 2. bis 6. Februar treten beim 2014 SuvaCare World Cup in St. Moritz die besten alpinen Skirennfahrer mit Behinderung gegeneinander an. Der letzte Showdown vor den Paralympics in Sochi verspricht Spannung und Begeisterung.

Vom 2. bis 6. Februar treten beim SuvaCare World Cup in St. Moritz die besten alpinen Skirennfahrer mit Behinderung gegeneinander an.

In zwei Riesenslaloms (3. und 4. Februar) und zwei Slaloms (5. und 6. Februar) werden die Schweizer alles daran setzen ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Das Nationalteam will unbedingt den Heimvorteil nutzen und sich im Kampf um den Gesamtweltcup gegen die Weltelite durchsetzen. Es lohnt sich, unsere Schweizer Skicracks direkt am Pistenrand zu unterstützen. Gefahren wird in den Kategorien "sitzend", "stehend" und "sehbehindert". Die Leistungen der Top-Athleten sind beeindruckend. Erinnern sie sich doch mal an ihre letzte Abfahrt durch den Nebel – irgendwie unsicher oder? Die blinden Athleten verlassen sich auschliesslich auf ihr Gefühl und die Kommandos des Guides. Bei den Stehenden wird teilweise einbeinig gefahren und im Skibob legen sich die Cracks tief auf den Schnee, um möglichst eng um die Stangen zu kurven.

Vorbereitung auf Sochi
An den letzten Paralympics 2010 in Vancouver hat das Swiss Paralympic Ski Team drei Medaillen gewonnen. Diese tolle Marke soll in Sochi nochmals getoppt werden. Die Weltcuprennen von St. Moritz bilden für die Athletinnen und Athleten die letzte Chance, sich mit guten Platzierungen für die Selektion zu empfehlen. Für Zündstoff und spannend Rennen auf der Corviglia ist somit gesorgt.

Integration durch Sport
PluSport Behindertensport Schweiz verleiht seinem Motto mit dem "Corum PluSport Challenge" Gestalt. Erstmals wird auf dem Weltcupzirkus ein integrativer Parallel-Slalom im Vorprogramm ausgetragen. Alle Behinderungsklassen und auch nicht behinderte Skifahrer stehen gegeneinander am Start. Das Starttor wird sich jedoch gemessen an den offiziellen Faktorzeiten des International Paralympic Committee für die schwerer behinderten Fahrerinnen und Fahrer etwas früher öffnen. Spannende Rennen sind somit garantiert und als Preise winken den Gwinnern zwei exklusive Schweizer Markenuhren der Firma Corum im Gesamtwert von über 15'000 Franken.

Weitere Informationen
www.plusport.ch/worldcup

publiziert: 18.01.2014
Facebook St. Moritz
Twitter St. Moritz
Youtube St. Moritz
Flickr St. Moritz
....

Schwesterstädte
Bariloche, Argentinien
Kutchan, Japan
Vail, USA

Strategische Partner
Capri, Italien
Westerland, Deutschland
Mauritius

Lizenzprodukte

Anrede*
Vorname*
Name*
Email*

St. Moritz Tourist Information
Via Maistra 12
CH - 7500 St. Moritz
T + 41 (0)81 837 33 33
F + 41 (0)81 837 33 77
stmoritz@estm.ch

© St. Moritz Tourismus - Rechtliche Hinweise | Impressum | Kontakt | Sitemap