Online booking
Anreise
Abreise
 
Zimmer
Personen
Online booking
Anreise
Dauer
 
Personen

Hotel und Skipass

Hotel und Skipass
Mit der 2. Übernachtung in über 100 Hotels

Hotel-Gäste profitieren in der Ferienregion Engadin St. Moritz von unschlagbaren Skipass-Preisen: Mit der zweiten aufeinanderfolgenden Übernachtung im selben Hotel erhalten sie den Skipass für 35 Franken pro Person und Tag während der gesamten Aufenthaltsdauer.


Sehenswürdigkeiten

Schiefer Turm

Schiefer Turm

Der schiefe Turm ist ein Wahrzeichen aus dem 12. Jahrhundert und Teil der 1890 abgebrochenen St. Mauritius-Kirche. Bis heute ist er eine der spektakulärsten Sehenswürdigkeiten von St. Moritz. Höhe: 33m. Neigung: 5.5 Grad.  
 
St. Moritz Dorf, gegenüber Kulm Hotel.

Heidi-Hütte

Heidi-Hütte

Die Heidi-Geschichten der Schweizer Autorin Johanna Spyri aus den Jahren 1880 und 1881 gehören zu den bekanntesten Kinderbüchern der Welt. Die originale Heidi-Hütte des im Engadin gedrehten Heidifilms steht ob St. Moritz und kann von Erwachsenen wie Kindern besucht werden. Sie ist frei zugänglich.

 

Im Gebiet Salastrains, oberhalb St. Moritz Dorf. 

Bronze-Büste von Johannes Badrutt

Bronze-Büste von Johannes Badrutt

Die Bronze-Büste von Johannes Badrutt wurde von der britischen Künstlerin Nicola Cox geschaffen. Sie ist ein Geschenk an St. Moritz von den Nachkommen Badrutt’s. Johannes Badrutt (2.4.1819 bis 1.11.1889) war ein St. Moritzer Hotelierpionier und Förderer des Wintertourismus in den Alpen.

 

Mauritiusplatz, vor Kur- und Verkehrsverein St. Moritz.

Chesa Futura

Chesa Futura

Die Chesa Futura wurde vom bekannten britischen Architekten Lord Norman Foster erbaut und vereint futuristische Bauformen und traditionelle Baustoffe. 250'000 Lärchenschindeln wurden für die Fassade des Apartmenthauses mit 10 exklusiven Privatwohnungen verwendet.  
 
St. Moritz Dorf, hinter Talstation Chantarella-Bahn.

St. Moritz Design Gallery

St. Moritz Design Gallery

Entlang der Fussgänger-Passage vom Hotel Badrutt’s Palace aus zum See hinunter sind 35 grosse beleuchtete Vitrinen eingebaut, in denen jährlich mehrere Ausstellungen mit besonders wertvollen Plakaten realisiert werden.  
 
Unterhalb des Hotels Badrutt's Palace.

St. Moritzer 5-Sterne-Hotels

Badrutt's Palace Hotel

St. Moritzer Hotelpioniere haben Geschichte geschrieben, die St. Moritzer 5-Sterne-Hotellerie ist weltbekannt. Entdecken und besuchen Sie die "Big 5", die grossen St. Moritzer Hotel-Paläste Kulm, Badrutt's Palace, Suvretta House, Kempinksi Grand Hotel des Bains und Carlton. 

 

 

Cresta Run

Cresta Run mit Clubhaus (rechts im Bild)

Die Crestabahn wurde 1885 erstmals erbaut und ist im Besitz des St. Moritz Tobogganing Clubs. Sie überwindet von St. Moritz nach Celerina auf 1214 Metern Länge eine Höhendifferenz von 157 Metern. Jeden Tag von Ende Dezember bis Anfang März finden spektakuläre Rennen oder Trainingsfahrten statt.  

 

St. Moritz Dorf, nähe Kulm Hotel.

Segantini Museum

Segantini Museum

Das 1908 erbaute Museum ist dem Maler Giovanni Segantini (1858-1899) gewidmet, der seine letzten fünf Jahre im Engadin gelebt und gemalt hat. Einen Überblick über alle St. Moritzer Museen gibt es auf der Seite Museen.

 

St. Moritz Dorf.

Cresta-Fahrer

Cresta-Fahrer (Bronze-Statue)

Lebensgrosse Bronze-Skulptur eines Skeleton-Fahrers von David Wynne. Geschenk des St. Moritz Tobogganing Clubs an die Gemeinde anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums 1985.
 
Gegenüber des Kulm Hotels.

Chesa Veglia

Chesa Veglia

Altes Engadiner Bauernhaus aus dem Jahre 1658. 1928 wurde das Haus vom damaligen Besitzer des Badrutt's Palace Hotels gekauft, heute ist es ein Restaurant.  
 
Hinter dem Rathaus in St. Moritz Dorf.

Via Serlas

Shopping-Paradies Via Serlas

Was in Zürich die Bahnhofstrasse oder in Los Angeles der Rodeo Drive, ist in St. Moritz die Via Serlas. Nur eben auf viel kleinerem Raum. Von Chanel über Gucci bis Louis Vuitton und Zegna reiht sich hier alles aneinander was Rang und Namen im internationalen Modegeschäft hat.

 

St. Moritz Dorf, Zentrum.

Das St. Moritzer "Trambänkli"

Das Trambänkli ist seit über 100 Jahren im Dienst der Passagiere.

Das "Trambänkli" ist seit über 100 Jahren im Dienst der Passagiere - wenn auch heute in demjenigen der Buspassagiere. Die St. Moritzer Strassenbahn war eines der ersten elektrischen Trams in der Schweiz. Damit die Kurgäste die Strecke St. Moritz Bad bis St. Moritz Dorf und umgekehrt etwas komfortabler zurücklegen konnten, wurde im Oktober 1894 mit dem Bau einer elektrischen Trambahn begonnen, die dann am 5. Juli 1896 eröffnete. Am 15. September 1932 wurde der Trambetrieb eingestellt und der Bus übernahm die Transportaufgabe.

 

St. Moritz Bad, oberhalb Coop Einkaufszentrum

Facebook St. Moritz
Twitter St. Moritz
Youtube St. Moritz
Flickr St. Moritz
....

Schwesterstädte
Bariloche, Argentinien
Kutchan, Japan
Vail, USA

Strategische Partner
Capri, Italien
Westerland, Deutschland
Mauritius

Lizenzprodukte

Anrede*
Vorname*
Name*
Email*

St. Moritz Tourist Information
Via Maistra 12
CH - 7500 St. Moritz
T + 41 (0)81 837 33 33
F + 41 (0)81 837 33 77
stmoritz@estm.ch

© St. Moritz Tourismus - Rechtliche Hinweise | Impressum | Kontakt | Sitemap