15. WinterRAID wieder mit «White Star of St. Moritz»

Die 15. Auflage des WinterRAID, der grössten Oldtimer-Rallye der Schweiz im Winter, hat es in sich: Von St. Moritz fahren die Klassiker nach Cortina d'Ampezzo in Italien und zurück um den «White Star of St. Moritz». Der Prolog vom 17. Januar im Engadin dauert fast den ganzen Nachmittag. Die Zielankunft am Samstag, 20. Januar, findet neu in der zuschauerfreundlichen St. Moritzer Fussgängerzone statt.

Am Mittwoch, 17. Januar 2018, starten die historischen Autos zum Prolog und um den «White Star of St. Moritz». Dieser Prolog dauert neu fast den ganzen Nachmittag und führt immer wieder durch St. Moritz. Am nächsten Tag starten die Fahrer in der verschneiten Kiesgrube von Montebello bei Pontresina. Über den Berninapass führt die Route nach Italien, über zahlreiche weitere Pässe und Bergstrecken schliesslich in die Dolomiten nach Cortina d'Ampezzo. Von Cortina aus überqueren die Veteranenfahrzeuge Pass um Pass, alles vor der grossartigen Kulisse der Gebirgszacken der Dolomiten.


Diese international ausgerichtete Winterfahrt ist kein Rennen – was zählt, ist das exakte Einhalten vorgegebener Zeiten: Es geht um grösste Regelmässigkeit in Schnee und Eis, teilweise auch bei Nacht. Am Samstag, 20. Januar, erreicht der Tross den Zielort St. Moritz. Die Zieldurchfahrt findet neu in der St. Moritzer Fussgängerzone mitten in St. Moritz Dorf statt. Bis die Klassiker durchs Ziel fahren, haben sie mindestens 25 hochwinterliche Pässe in der Schweiz und in Italien befahren. Die Anmeldung zu dieser aussergewöhnlichen Rallye ist noch bis kurz vor dem Anlass geöffnet. Mehr Informationen gibt es unter www.raid.ch.