«The Rink of Saints» bringt die Eishockey-Elite nach St. Moritz zurück

Seit den Olympischen Winterspielen 1948 ist in St. Moritz kein Weltklasse-Eishockey mehr gespielt worden. Diese Wintersaison hat das lange Warten ein Ende: Vier Top-Teams aus Europa spielen vom 15. bis zum 17. Februar 2018 auf dem Openair-Eisfeld vor dem Kulm Hotel St. Moritz um den «All Saints Cup».

1928 und 1948 waren grosse Jahre für St. Moritz. Mit den Olympischen Winterspielen beherbergte der Ort  gleich zweimal die sportlichen Eliten. 70 respektive 90 Jahre später findet auf dem Openair-Eisfeld vor dem Kulm Country Club das Spektakel «The Rink of Saints» statt. Highlight ist der «All Saints Cup 2018», bei dem sich vom 15. bis 17. Februar 2018 vier europäische Top-Teams messen. Keine Geringeren als EHC Kloten, HC Lugano, HC Plzeň und EHC Red Bull München spielen im Februar vor 1500 Zuschauern um den Cup. Dafür gibt es keinen besseren Austragungsort als den Kulm Park. Als erstes Hotel in St. Moritz blickt das Haus auf eine lange, sportliche Vergangenheit zurück. Immer wieder erfand sich das Kulm dabei neu – kein Wunder, dass es auch bei der neusten Attraktion in St. Moritz eine tragende Rolle spielt und «The Rink of Saints» die perfekte Bühne bietet.

 

Der Eisplatz vor dem Kulm Hotel steht aber nicht nur der europäischen Eishockey-Elite zur Verfügung. Anlässlich seines 100. Geburtstages absolviert der EHC St. Moritz seine drei letzten regulären Saisonspiele im «The Rink of Saints». Und auch die Kleinen kommen darauf gross raus: Als Vorgeschmack behauptet sich der lokale Nachwuchs am 15. Februar im Piccolo-Turnier. Tags drauf zeigen ehemalige Eishockey-Spieler beim Legendenspiel zwischen Team Schweiz und Team Graubünden, wer noch immer Meister auf dem Eis ist. Das Wochenende steht schliesslich ganz im Zeichen der professionellen Teams EHC Kloten, HC Lugano, HC Plzeň und EHC Red Bull München, die um den «All Saints Cup 2018» spielen. 

Der «The Rink of Saints» wird von HM Sports und dem Kulm Hotel St. Moritz organisiert.